Lebensperspektiven e.V.

Unsere Corona-Hotline für Erziehungs-Fragen:

☎ 05474 - 8903991

Rufen Sie uns an, wir helfen gern!


Was passiert, wenn die Kinder nicht mehr in die Kita oder zur Schule gehen? Sorgt das für häuslichen Stress, weil die Kinder nicht mehr ausgelastet sind? Benötigen Sie Spielideen oder Tipps zur Freizeitgestaltung? Manchmal sind es die kleinen Dinge, die helfen.

-------------------------------------------

Pflegefamilien gesucht

Wir von der Stiftung Heilpädagogisches Kinderhaus suchen Lebensgemeinschaften und Einzelpersonen, die sich vorstellen können, Kinder und Jugendliche mit besonderen Schicksalen bei sich aufzunehmen. Gern bieten wir Ihnen an Informationsabenden nähere Einblicke und Hintergründe zur Aufnahme eines Pflegekindes:

8.9.2021 im Flio Bohmte, Bremer Str 7c

22.9.2021 im Flio Espelkamp, Wilhelm-Kern-Platz 5

29.9.2021 im Flio Lemförde, Hauptstr. 85

(immer um 19 Uhr)

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung unter: C. Beckmann, Tel. 0160-97056467 oder U. Brüssermann, Tel. 0151-52109722

-------------------------------------------

Ab September starten alle neuen FLiO-Kurse. Termine sowie die Möglichkeit von Online-Buchungen sind ab sofort veröffentlicht auf www.flio-lp.de

-------------------------------------------

23.08.2021 // LPEV-BUCHVORSTELLUNG: "Ich bin ein Kind und ich habe Rechte"

Für unsere pädagogische Arbeit mit den uns anvertrauten Mädchen und Jungen sind Momente der Ruhe unverzichtbar. Einzelgespräche können in diesem Zuge sehr hilfreich durch den Einsatz von kindgerechten Büchern unterstützt werden. Manches Thema wird beim Vorliegen eines entsprechenden Buches deutlicher und verständlicher. Deswegen haben wir die Rubrik „Buchtipp für Kids“ eingeführt. Vielleicht inspiriert euch das jeweils vorgestellte Buch nicht nur zur Beschaffung desselben, sondern eben auch zum Einsatz im direkten Kontakt mit „euren“ Kids. Hier also der erste Buchtipp!

Ich bin ein Kind und ich habe Rechte

Das Buch kostet 16 € und ist schon für jüngere Kinder gut geeignet (4-6 Jahre), allerdings auch bei älteren Kids zur Heranführung an das Thema prima nutzbar. [WEITER LESEN]


26.04.2021 // Wenn Katzen mehr Rechte als Menschen haben. Was ist aus Deutschland geworden?

Brandbrief-Homepage-700.jpg

Die Katze lässt das Mausen nicht, sagt ein Sprichwort. Das muss sie auch nicht lassen, denn Katzen (Korrekt im Genderdeutsch: und Kater) dürfen sich weiterhin auch nachts frei bewegen und tun oder lassen was sie wollen. [WEITER LESEN]

Kinder

Jugendliche

Erwachsene

Familien

Lebensperspektiven e.V.


Das erste Kinderhaus des Unternehmens wurde 1995 an der Bohmter Straße in Haldem gegründet. In nunmehr über 25 Jahren gab es viele Höhen und Tiefen in der jungen Unternehmensgeschichte. Wir setzen uns mit unserem Tun stets für unsere Kinder und Jugendlichen sowie unsere erwachsenen Klienten ein. Alle damit verbundenen Anforderungen und Herausforderungen versuchen wir stets getreu unserem Motto: "Wir lernen gemeinsam, gesund zu leben" anzugehen.

Der Lebensperspektiven e.V. wurde von interessierten und engagierten Menschen gegründet, die sich für Menschen einsetzen wollen, die benachteiligt sind.

Mit dem Lebensperspektiven e.V. als Dach und den Gesellschaften Stiftung Heilpädagogisches Kinderhaus gGmbH, Servicehaus Stemwede gGmbH und Ambulante Pädagogischen Lebenshilfen (AmPäL) gGmbH existiert eine starke Organisation der Kinder-, Jugend- und der Behindertenhilfe in der Region Stemwede.

Unsere besondere Stärke sind Angebote, die die markanten Schnittstellen des Sozialrechts und der traditionellen Hilfestruktur nicht zu Brüchen werden lassen. Wir setzen uns für Angebote ein, die (Lebens-) Perspektiven bieten.

Alle Angebote sind eingebettet in ein differenziertes, umfangreiches und aufeinander abgestimmtes Feld von Kinder-, Jugend- und Behindertenhilfeangeboten. In der Stiftung Heilpädagogisches Kinderhaus gGmbH werden dabei originäre Kinder-, Jugend- und Familienhilfeangebote betrieben, während in der Servicehaus Stemwede gGmbH Hilfen zur Teilhabe und Integration ins Berufsleben auf dem ersten Arbeitsmarkt für Jugendliche und Erwachsene mit wesentlichen Behinderungen verortet sind. Die AmPäL gGmbH ist mit ambulanten und beratenden Hilfen unterstützend tätig.

Der Verein und alle Gesellschaften sind als gemeinnützig und mildtätig anerkannt und Mitglieder im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband.

Familienfreundliches Unternehmen 2019 wellcome - Praktische Hilfe nach der Geburt Westfälische Pflegefamilien