Der Verein

Lebensperspektiven e.V.

Wir lernen gemeinsam, gesund zu leben

2009 von einem Freundeskreis gegründet, steht der Verein Lebensperspektiven e.V. in der Tradition eines familiären, freundschaftlichen Engagements und christlicher Nächstenliebe. Er versteht sich als ein Träger- und Förderverein. Derzeit besteht er aus 27 Mitgliedern.

Mit den Mitarbeitern in seinen gemeinnützigen Unternehmen sollen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen auf Grundlage christlicher Nächstenliebe, Chancen zur Teilhabe für ein Leben in Gemeinschaft geboten werden, das der Würde des Menschen entspricht. Dies geschieht im Glauben an Gottes Liebe und christlichen Werten als Schlüssel für ein glückliches und erfülltes Leben.

Mit dem Lebensperspektiven e.V. als Dach und den Gesellschaften Stiftung Heilpädagogisches Kinderhaus gGmbH, Servicehaus Stemwede gGmbH und Ambulante Pädagogischen Lebenshilfen - AmPäL gGmbH existiert eine starke Organisation der Kinder- und Jugendhilfe und der Behindertenhilfe.

Die Stiftung Heilpädagogisches Kinderhaus gGmbH ist ein freier gemeinnütziger Träger der Kinder- und Jugendhilfe mit Angeboten für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige, der gemeinsam mit den Schwestergesellschaften Servicehaus Stemwede gGmbH und Ambulante pädagogische Lebenshilfen - AmPäL gGmbH innerhalb von ca. 20 Jahren ein weit ausdifferenziertes Netz von Hilfen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit unterschiedlichen Hilfebedarfen aufgebaut hat. Hervorgegangen ist das gemeinnützige Unternehmen aus dem 1995 von Lothar Pannen gegründeten Kinderhaus an der Bohmter Straße in Haldem.

Die besondere Stärke des Trägerverbundes ist es, Angebote zu betreiben, zu schaffen und weiterzuentwickeln, die die markanten Schnittstellen des Sozialrechts und der traditionellen Hilfestruktur nicht zu Brüchen werden lassen, sondern von der Idee geleitet sind (lebens-) perspektivisch zu sein.

Alle Angebote sind eingebettet in ein differenziertes, umfangreiches und aufeinander abgestimmtes Feld von Kinder-, Jugend- und Behindertenhilfeangeboten. In der Stiftung Heilpädagogisches Kinderhaus gGmbH werden dabei originäre Kinder-, Jugend- und Familienhilfeangebote betrieben, während in der Servicehaus Stemwede gGmbH Hilfen zur Teilhabe und Integration ins Berufsleben auf dem ersten Arbeitsmarkt für Jugendliche und Erwachsene mit wesentlichen Behinderungen verortet sind. Die AmPäL gGmbH ist mit ambulanten und beratenden Hilfen unterstützend tätig.

Der Verein und alle Gesellschaften sind als gemeinnützig und mildtätig anerkannt.

Kern unseres dezentralen Netzwerkes ist die Gemeinde Stemwede im Landkreis Minden-Lübbecke (NRW).

Dr. Marcus Fleige (Vorsitzender des Aufsichtsrates)

  • Rechtsanwalt und Notar
  • Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Fachanwalt für Erbrecht

Sven Spreckelmeier (Stellvertreter)

  • Wirtschaftsprüfer/ Steuerberater
  • Schwerpunkttätigkeit: Beratung und Prüfung von Non-Profit-Organisationen sowie des kommunalen Bereichs
  • Beirat einer ev. Treuhandstiftung

Uta Gesenhues

  • ehemalige Schulleiterin der Förderschule Mindenerwald
  • langjährige Tätigkeit im Bereich Sonderpädagogik
  • aktiv in der Kommunalpolitik

Angelika Reuter

  • Diplom-Pädagogin
  • Systemische Familientherapeutin
  • Eigene Praxis für psychologische Beratung und Coaching in Minden